„Similia similibus curentur“ – „Ähnliches heilt Ähnliches“

Dies ist ein Naturgesetz und das Grundgesetz der Homöopathie, die von Samuel Hahnemann sehr weit entwickelte Heil – Kunst befasst sich in Anamnese und Behandlung immer mit Körper, Geist und Seele des Patienten.

Es ist eine ganzheitliche Methode, welche mit hochverdünnten, sehr potenten, nebenwirkungsfreien Arzneien arbeitet. Diese werden in nur sehr geringen Mengen meist in Form von Globuli (Kügelchen) verabreicht.

Diese Form der Behandlung braucht Zeit!

Ursache für krankhafte Symptome und Zeichen des Organismus sind als Störung der Lebenskraft im Menschen anzusehen. Durch das richtige homöopathische Mittel erfolgt eine Umstimmung des Organismus, damit die Lebenskraft ihn wieder harmonisch durchfließt.

Die Homöopathie arbeitet sehr individuell. Jeder Mensch mit einer Störung braucht ein eigenes, auf seine Konstitution hin ausgesuchtes Mittel.